Ein Jahr Lockdown. Ein Jahr "United We Stream"

<span id="hs_cos_wrapper_name" class="hs_cos_wrapper hs_cos_wrapper_meta_field hs_cos_wrapper_type_text" style="" data-hs-cos-general-type="meta_field" data-hs-cos-type="text" >Ein Jahr Lockdown. Ein Jahr "United We Stream"</span>

Digitales Club-Projekt entwickelt sich zu globaler Kulturplattform; Streaming realisiert von G&L GmbH und AWS

Am 18. März 2020 startete das Projekt "United We Stream", das sich innerhalb kürzester Zeit aus einer erfolgreichen Streaming-Initiative und Spendenkampagne für Berliner Clubs zu einer globalen Kulturplattform entwickelt hat. Live-Streams von Club-Locations auf der ganzen Welt, einschließlich Live-DJ-Sets werden seither über "United We Stream" und Mediapartner ARTE Concert bereitgestellt – realisiert von der G&L GmbH mit Hilfe bewährter AWS-Services wie AWS Elemental Live, Elemental Delta, Elemental Conductor und AWS S3 (siehe auch Infokasten).

 

Ein Jahr nach dem Start des digitalen Club-Projekts gab "United We Stream" bereits über 2000 Künstler*innen eine Bühne und zeigte Streams aus knapp 450 Locations in ca. 100 Städten weltweit. Und noch immer verhindert die Pandemie Live-Konzerte und -Veranstaltungen. Also geht es weiter bei "United We Stream": Am 18. März 2021 bieten die Plattform sowie Medienpartner ARTE ein großes Liveprogramm aus Interviews, Snippets, Rückblicken und natürlich DJ-Sets. Die Konzerte sind im Anschluss weiterhin on demand abrufbar.

Original-Content: ARTE G.E.I.E. und "United We Stream", Berlin

Weitere Informationen:

"United We Stream: Erfolgsmodell Live-Streaming", Blogbeitrag G&L vom 21. Oktober 2020

"United We Stream" initiative and media partner ARTE takes the nightclub atmosphere virtual with AWS, Blogbeitrag AWS vom 16. Oktober 2020

 

 

Akamai Technologies
Amazon Web Services
Aspera, an IBM Company
Bitmovin
IABM
SRT Alliance
Wowza Media Systems
Zendesk