Akamai Edge EMEA-Forum 2018

   
<span id="hs_cos_wrapper_name" class="hs_cos_wrapper hs_cos_wrapper_meta_field hs_cos_wrapper_type_text" style="" data-hs-cos-general-type="meta_field" data-hs-cos-type="text" >Akamai Edge EMEA-Forum 2018</span>

Erste Kundenkonferenz in Europa

Am 14. November 2018 hat Akamai zur ersten europäischen Kundenkonferenz nach Barcelona eingeladen: zum Akamai Edge Forum. Nachdem wir seit 2012 jährlich die zentrale Edge in den USA besuchen, haben wir uns sehr gefreut, dass unsere interessierten Kunden nun mit kürzerer Anreise an dieser Veranstaltung teilnehmen konnten.

Drei "Executive Keynotes" zum Auftakt:

"Through the Clouds: A View from the Edge"
Dr. Tom Leighton, Chief Executive Officer and Co-Founder of Akamai

"Holistic Protection: Security Is a Strategic Imperative"
Dr. Robert Blumofe, Executive Vice President, Platform & General Manager, Enterprise Division @ Akamai

"Innovation Spotlight: Akamai’s Product Strategy"
Rick McConnell, President & General Manager, Web Division at Akamai

Im Anschluss an den Auftakt von Tom Leighton sprach Sir Tim Berners-Lee, Erfinder des World Wide Web. Vor der Gründung von Akamai hatten Tom und Tim ein Büro auf dem selben Flur des MIT - Massachusetts Institute of Technology und konnten sich so gegenseitig mit ihren Ideen befruchten. Auf dem Edge Forum sprach Sir Tim enthusiastisch über Motivation und Kontext seiner Entwicklung der Kernkomponenten des WWW: HTML, URI und HTTP. Mehr zu seiner bahnbrechenden Rolle findet man hier: https://webfoundation.org/about/vision/history-of-the-web/

Abschließend stellte er noch sein aktuelles Projekt vor: Solid. Solid soll die Souveränität über die Verwendung ihrer persönlichen Daten an die Endbenutzer zurückgeben. Das Startup inrupt hilft dabei, die Ideen von Solid zu verwirklichen und zu finanzieren.

blog-content-edge-berners-leeFaszinierend war, dass Sir Tim ohne eine einzige Präsentationsfolie den Saal fesselte.
Insbesondere, als er mehrfach Kurvenverläufe mit Ganzkörpergesten darstellte.

Fachspezifische Tracks

Nach den Keynotes und einer Mittagspause spaltete sich die Veranstaltung in parallele Tracks zu unterschiedlichen Themen auf:

Security

"How Helios Partnered with Akamai to Quickly Improve its Security Posture"
Überblick, warum und wie Helios den Enterprise Threat Protector von Akamai eingeführt hat.

"Maximise API Security with Akamai"
API Gateway von Akamai und ergänzende Produkte

"Moving Beyond Perimeter Security"
Hintergründe zum Konzept “Zero Trust”. Keine Unterscheidung mehr zwischen innen und außen im Netzwerk, kein Einsatz von VPN, keine Passwörter, Betrachtung jeder Anwendung als wäre sie SaaS, jedes Office ist nur noch ein WiFi-Hotspot

"The Risk Bots Pose to Your Business"
Einsatz des Akamai Bot Managers bei der niederländischen Eisenbahngesellschaft NS Niederlande Spoorwegen.

Performance

"Customers Demand Digital Performance"
mPulse, Bot Manager, Ion, Kona, NetStorage, SiteShield und FastDNS bei News UK, dem führenden Zeitungsverleger in Großbritannien, zu dem unter anderem “The Sun” und “The Times” gehören.

"Optimize Your Image Workflow"
Einsatz des Akamai Image Managers bei Elektrolux (u. a. AEG, Zanussi)

"The Best Experience, Everywhere"

Ion und Image Manager bei Eurail / Interrail

"DevOps at the Edge"
Einsatz von APIs zur Automatisierung von DevOps-Prozessen

 

Developer

"What’s New for Akamai Developers"
Einführung der Akamai Sandbox und des API Gateways

"What’s new for admins?"
Einführung des neuen Control Centers und Test Centers

"Getting started with Akamai for DevOps"
Bedienung von Akamai mit CLI, API und der Akamai Pipeline

"Testing Akamai Changes Throughout the Development Lifecycle"
Building, Deployment und Testing von Applikationen

 

Business

"Five Steps to Digital Maturity"
Wie man die digitale Erleuchtung befördert mit hyper-personalisierten und vertrauensvollen Erfahrungen

"Security as a Strategic Enabler"
Kampf gegen Ticket-Scraper auf der Webseite der niederländischen Eisenbahngesellschaft NS

"There is No Compromise for Great CX"
Wachstum, Skalierung und Performance von mobilen Webangeboten der Gymgrossisten, einem führenden Anbieter von Sportlernahrung aus Skandinavien.

"Top Talent Demands Change"
Beschleunigung der Digitalisierung von Unternehmensprozessen durch Einbeziehung der Dienste und Supportleistungen von Akamai
 

Media & Carrier

Neben drei spannenden Panel-Diskussionen unter anderem mit Spotify gab es vor allem eine sehr interessante Präsentation von Will Law: “Eying the Future of TV”. Will Law ist Chief Architect für Media Cloud Engineering bei Akamai und warf mit seinem Vortrag einen Blick auf Trends in der Distribution von Fernsehsignalen in Europa bis 2023. Ich fasse hier seine Hauptprognosen zusammen:

Latenz bei Livestreams
Live-Streaming wird eine maximale Ende-zu-Ende-Latenz (“hand waving latency” oder “glass to glass latency) von 6 Sekunden aufweisen. Für Latenzzeiten zwischen 1 und 6 Sekunden wird Chunked CMAF mit Segmenten von 1 bis 6 Sekunden Länge verwendet. Für Latenzzeiten unterhalb einer Sekunde und damit für Anwendungsfälle im Bereich Glücksspiel, Auktionen oder Sprachkommunikation, wird WebRTC eingesetzt.

Synchronisierte Livestreams
Inhaltlich zusammenhängende Livestreams mit z. B. unterschiedlichen Kameraperspektiven werden bis auf eine Sekunde genau synchronisiert sein.

8K und UHD
Die höchsten Bitraten für Videoinhalte werden 2022 in der 8K-Auflösung 4320p (7680 x 4320 Pixel) angeboten.

HDR
Endgeräte werden mehrere HDR-Standards unterstützen müssen. Bei HDR mit dynamischen Metadaten wird Dolby den Markt beherrschen.

Übertragungsprotokolle
Die sessionbasierte Protokolloptimisierung wird sich als Standard etabliert haben. Der Großteil des Datenverkehrs für die Auslieferung von Medieninhalten wird HTTP/3 verwenden, das die Übertragung von HTTP über QUIC ermöglicht.

Codec-Landschaft 2022
H.264 wird überwiegend für Rückwärtskompatibilität eingesetzt. Die populärsten Codecs werden HEVC und AV1 sein, gefolgt von VVC. Der Einsatz von mehreren Codecs parallel wird zur Norm.

CDN-Preise
Die Preismodelle von CDN-Betreibern werden sich von volumenbasierter zu volumenunabhängiger Abrechnung entwickeln. Preise orientieren sich an der Zahl der Subscriber, den genutzten Minuten oder der Spitzenkapazität.

Peer-to-Peer (P2)
P2P werden integraler Bestandteil der Internet-Distribution, insbesondere beim Streaming von sehr großen Live-Ereignissen.

Die Präsentationsvorlagen von Will Law können hier geladen werden: https://edge.akamai.com/ec/uk/multimedia/documents/presentation/akamai-emea-edge-presentation-eyeing-the-future-of-tv.pdf

Zu Low Latency und CMAF: https://blogs.akamai.com/2018/10/best-practices-for-ultra-low-latency-streaming-using-chunked-encoded-and-chunk-transferred-cmaf.html

Zu Low Latency und DASH: https://www.bbc.co.uk/rd/projects/low-latency-live-streaming-mpeg-dash

Blog Posts von Will Law: https://blogs.akamai.com/author/will-law/

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/wilaw/


Gemeinsamer Auftritt mit der Deutschen Telekom

Ein ganz anderer Aspekt war ebenfalls für uns von großer Bedeutung: Auf dem Edge Forum waren wir erstmals auf einem gemeinsamen Stand mit unserem Partner Deutsche Telekom vertreten. Ein gelungener Auftakt!

Akamai Technologies
Amazon Web Services
Aspera, an IBM Company
Bitmovin
SRT Alliance
Touchstream Media
Wowza Media Systems
Zendesk