Geißendörfer & Leschinsky GmbH

WDR: Mitschnittsystem CuteCafé

Der Hintergrund: CuteCafé ist ein Mitschnittsystem, das wir für den WDR entwickelt haben. Die Redakteure können damit einfach Abschnitte aus Sendungen ausschneiden und von nachgelagerten Programmen in beliebige Streamingformate transkodieren lassen. Durch die Nutzung von QuickTime reference movies können wir einen verzögerungsfreien Workflow realisieren.

Die Aufgabe: Das langjährig genutzte Programm soll um verschiedene Funktionen erweitert werden. So soll es möglich sein, mehrere Ausschnitte zu einer neuen Sequenz zusammen zu setzen. Die Reihenfolge der Clips soll einfach verändert werden können, und für die Übergänge von einem Clip zum nächsten sollen verschiedene Blenden zur Verfügung stehen, unter denen die Redakteure wählen können.

Unsere Lösung: Wie haben das Mitschnittsystem CuteCafé um verschiedene Schnittfunktionen und Blenden erweitert. Außerdem wird die zu erstellende Sequenz nun in Form eines Storyboards graphisch dargestellt, was eine sehr einfache Bedienung ermöglicht. Die Fernsehsignale werden von uns kontinuierlich aufgezeichnet und für 48 Stunden gespeichert. Durch die Nutzung von QuickTime reference movies ist der Schnitt schon während der Aufnahme möglich. Zwischenformate müssen nicht gerendert werden, was eine erhebliche Zeitersparnis bei der Erstellung bedeutet. Die Sequenzen werden zur Erstellung von Streams automatisch und direkt an eine Transcoding-Software übergeben – auch hier wird Zeit gespart, denn ein zeitraubender Datenexport ist nicht notwendig.

Unsere Leistungen im Überblick:
• Kontinuierliche Aufzeichnung von zwei Fernsehsignalen in Blöcken kurzer Dauer,
• Speicherung der Inhalte für 48 Stunden,
• Entwicklung eines einfach zu bedienenden Schnittprogramms für die Montage inklusive Blenden,
• Übergabe an Transcoding-Software ohne zeitraubenden Export.